Ferkel im Muldetal

Der Einsatz der Ferkeltaxen im Muldetal war weniger erfreulich.

Sorgen doch die 2achs. Fahrzeuge auf Bogenreichen Strecken für heftige Stoß- und Nickbewegungen.

Da die Muldetalbahn ja bei den Bestellern, wie auch bei der DB schon längst abgeschrieben war, konnte man dies als Indiz sehen, dass man mit diesen Fahrzeugen – statt 628, die letzten Bahnkunden vergraulen wollte.

Der Einsatz endete mit dem Hochwasser 2002, auch ein wilkommenes Argument zur Betriebseinstellung.




%d Bloggern gefällt das: